LearningApps – feine Häppchen für den multimedialen Unterricht

LearningApps – feine Häppchen für den multimedialen Unterricht
20
Jul

Apps, diese kleinen Programme auf dem Smartphone, gibt es in Form von Lernprogrammen – LearningApps – natürlich auch für den Schulunterricht. Nicht immer passen diese aber zum eigenen Unterrichtskonzept. Mit einfachen Mitteln lassen sich Apps für den Unterricht jedoch auch selbst erstellen. Die Seite ‚LearningApps.org‘ hilft dabei.

Die kostenlose digitale Dienstleistungsplattform ‚LearningApps.org‘ erlaubt es Lehrpersonen, aber auch SchülerInnen, mit wenig Aufwand multimediale Lernbausteine in ansprechender Form online zu erstellen und zu verwalten. Die fertigen LearningApps geben SchülerInnen die Möglichkeit selbstständig zu lernen und das Erlernte im Rahmen von verschiedenen zu erfüllenden Aufgaben zu überprüfen. Das Autorenwerkzeug bietet neben gängigen Aufgabentypen wie Zuordnungsübungen oder Kreuzworträtseln rund zwanzig weitere Aufgabenformate, die stetig von den Entwicklern erweitert werden.

Die Herstellung der LearningApps gestaltet sich denkbar einfach

Das Prozedere bei der Anfertigung der Apps ist nicht schwieriger, als die  Erstellung einer PowerPoint-Präsentation. Der Lehrer wählt aus verschiedenen Formatvorlagen aus, integriert in diese seine spezifischen Lerninhalte in Form von Texten, Bildern, Videos oder Audiofiles und lädt die fertige App anschließend zur Nutzung ins Internet hoch. Die Schüler können sich dann online durch die Aufgaben klicken und sich auf diesem Wege spielerisch multimediale Lerninhalte aneignen.  Lehrer erhalten auf diesem Wege eine zwanglose Erfolgskontrolle und einen Einblick in den Leistungsstand der Klasse.

Verwendung im Unterricht mit Tablets oder über das Whiteboard

Für den Einsatz im Unterricht empfiehlt es sich, einen zentralen Ort (Wiki, Blog, oder/und Lernplattform) im Netz aufzubauen, damit die Schüler jederzeit mit den Einheiten weiterarbeiten und ihr Wissen vertiefen können. Um die interaktiven Lernbausteine in den Unterrichtsverlauf zu integrieren, bietet sich die Verwendung eines Whiteboards an. Alternativ können die Lernenden aber auch mit entsprechenden Endgeräten wie Smartphones oder Tablets auf die Apps zugreifen.

Workshop: Erstellung von interaktiven Lernbausteinen für Schüler mit Hilfe von ‚LearningApps.org‘

Im Workshop zeigt Martina Grosty wie interaktive Lernbausteinen mit Hilfe von ‚LerningApps.org‘ erstellt werden und wie die Bausteine im Unterricht zum Einsatz kommen.

In der Einführung des Workshops wird darauf eingegangen, wie man LerarningApps methodisch verwendet, wie sie bei der Unterrichtsplanung berücksichtigt werden und wie die Vorbereitung einer entsprechenden Stunde aussieht. Im zweiten Schritt wird die Plattform ‚LearningApps.org‘ vorgestellt. Es wird erläutert, welche Vorlagen für die Erstellung von Apps zur Verfügung stehen und für welche Fächer und Lehrinhalte diese geeignet sind.

Nach der Erläuterung der Methode können die Teilnehmer interaktive Lernbausteine selbst erstellen und sinnvoll in den Unterricht integrieren. Die Bereitschaft zur Mitarbeit wird vorausgesetzt, der Austausch über eigene Erfahrung oder die Diskussion möglicher Anwendungsszenarien ist herzlich willkommen. Die vorausgewählten Lernbausteine können mit den eigenen Endgeräten bearbeitet und erstellt werden.

Der Workshop interessiert Dich? Melde Dich hier an: http://www.excitingedu.de/veranstaltungen/lehrerkongress-2016/

Über die Teilgeberin Martina Grosty

Frau Grosty ist Ausbilderin und seit vielen Jahren in der Lehrerfort- und -weiterbildung im Rahmen des eEducation Masterplanes tätig. In ihrer Berufsbildenden Schule betreut sie seit sechs Jahren fünf Klassen in den Fächern Chemie und Werkstoffkunde auf der Lernplattform ‚Moodle‘ des Lernraums Berlin. In dieser Funktion hat sie zahlreiche interaktive Lernmaterialien erstellt. Frau Grosty ist Organisatorin des Barcamp ‚Digitale Bildung Berlin‘. Sie ist verheiratet und hat eine Tochter (Masterstudentin Biowissenschaften)

Bundesland: Berlin

Social Media: Blog: https://grosty.wordpress.com ; http://digitale-bildung-berlin.de/ Twitter: @mgrosty;