„Lernräume der Zukunft“ gestalten: Jetzt anmelden für Dialogforum der Hohenloher Academy!

„Lernräume der Zukunft“ gestalten: Jetzt anmelden für Dialogforum der Hohenloher Academy!
21
Feb

Digitale Medien und neue didaktische Erkenntnisse bieten heute ganz andere Möglichkeiten SchülerInnen anzusprechen, sie zu fesseln und das Lehren und Lernen anschaulich zu gestalten. Neue Wege des Unterrichtens stellen aber auch veränderte Anforderungen an das Klassenzimmer als physischem Lernort. Hohenloher, einer der führenden Schul- und Bildungseinrichter und Experte auf dem Gebiet der Raumgestaltung, lädt zum Austausch über die Schule von morgen ein. Die ‚Hohenloher Academy‘ ist ein Dialogforum, das Praktiker ­­– Lehrkräfte –, Architekten, Wissenschaftler und Stiftungen zusammen an einen Tisch bringt. Melde Dich für die Academy an und sei dabei, wenn es um die Weiterentwicklung von Schule zu einem modernen und lebendigen Lernforum geht!

Durch die Ergebnisse von Vergleichsstudien wie z. B. PISA und TIMSS hat der Begriff der ‚School Effectiveness‘ einen neuen Stellenwert erhalten. „In den letzten Jahren ist es zunehmend der Wandel in den Vorstellungen von zeitgemäßem, wirkungsvollem und zukunftsfähigem Lehren und Lernen, der uns um- und antreibt“, notiert Dr. Wilhelm Schaffitzel, verantwortlich bei Hohenloher für die Academy. Dies sei insofern bemerkenswert, als es „über Jahrzehnte eine Phase relativen Stillstandes gab.“ Digitalen Medien kommt bei der Umsetzung neuer, effektiverer Lernwege eine Schlüsselrolle zu.

Schule digital – welchen Mehrwert sie bietet

Der Einsatz von digitalen Medien verändert viele Lernprozesse, multimediale Lernarrangements mit ihrem gewichteten Mix aus präsenz- und mediengestützen Interaktionsformen wirken sich auf die Motivation der SchülerInnen und die Anteilnahme am Unterrichtsgeschehen aus. Das Thema ‚Individualisierung‘ bekommt einen hohen Stellenwert: Lernangebote, die auf den Leistungsstand des Einzelnen abgestimmt sind, erlauben es die Schülerpersönlichkeit mit ihren spezifischen Lernbedürfnissen in den Mittelpunkt zu stellen und zu fördern – ein Aspekt, der insbesondere vor dem Hintergrund  einer zunehmenden Heterogenität der Schülerschaft stark an Bedeutung gewinnt.

Neue Unterrichtsformen stellen neue Anforderungen an Raumgestaltung

Viele neue Erkenntnisse und Möglichkeiten haben sich also aufgetan, denen nun auch die Politik mit ihrem Handeln Rechnung trägt: Spätestens seit der Kultusministerkonferenz im Dezember 2016 ist die Digitale Bildung zu einem zentralen Thema auch für die Schule geworden. Schulen sind inzwischen angehalten, ein eigenes Medienkonzept, einen sogenannten ‚Medienentwicklungsplan‘ aufzustellen und diesen dann auch sukzessive in die Tat umzusetzen. Mit der Digitalisierung verändert sich aber nicht nur das schulische Leitmedium selbst, sondern es verändern sich auch ganz erheblich die Anforderungen, die an Schulen und deren Räume gestellt werden. Nicht nur für Neubauten sondern auch für Bauten im Bestand gilt es nun, die Architektur und die Ausstattung auf die Erfordernisse moderner Lehr-/ Lernarrangements abzustimmen. Offene Lernszenarien, kooperatives Arbeiten, Selbstlernphasen: wer innovative Unterrichtsmethoden in die Praxis umsetzen möchte, braucht eine räumliche Lernumgebung, die auf die veränderten sozialen, didaktischen und technischen Anforderungen zugeschnitten ist.

Auf einen Blick

Was?
Hohenloher Academy: DIALOG – „Schule digital – wie gelingt das?“

Wann?
Mittwoch, 22.03.2017
9.00 Uhr – 18.00 Uhr

Wo?
Aula des Hohenlohe-Gymnasiums
Weygangstr. 13-15
74613 Öhringen

Für wen?
Lehrkräfte aller Fächertypen
und Schulformen

Teilnahme?

Kostenlos, mit Anmeldung bis 15.03.2017

Wie müssen Schulräume gestaltet sein, um neue und zukunftsfähige Wege des Lernens zu eröffnen?

Bei aller Begeisterung für die neuen Schulformen ist jedoch zu beobachten, dass die praktische Umsetzung gerade im Schulbereich dem Entwicklungsstand der Technologie hinterher hinkt. Hier setzt die Hohenloher Academy an und bietet eine Dialogplattform, um in Workshops Lösungsansätze zu erarbeiten und mit den zentralen Akteuren über wichtige Themen zu diskutieren. Hierzu gehören etwa: zusätzliche Qualifizierungsmöglichkeiten, tatkräftigere Unterstützung, Bereitstellung von Zeit und Mittel für tragfähige Konzepte und Best-Pratice-Beispiele.

Veranstaltung: Forschung und Schulpraxis im Austausch

Mit einer Mischung aus Impulsvorträgen und Workshops kommen am 22. März 2017  Verantwortliche an Schulen, Unterrichtende, Planer, Architekten, Ausstatter und Betreiber ins Gespräch, wie gemeinsam die Zukunft des Lernraums gestaltet werden soll. Dabei geht es um das Zusammenspiel zwischen medientechnischen und pädagogischen Konzepten im Schulalltag. Ein zentraler Blick richtet sich auch auf die Frage des Veränderungsmanagements. Der Impulsvortrag von Prof. Dr. Burow/ Universität Kassel handelt von der Digitalen Dividende – den Chancen und Grenzen der Digitalisierung. Jacob Chammon von der DSG Berlin weiß: „Eine Schule mit digitaler Agenda – Worauf es wirklich ankommt.“ In den am Nachmittag parallel stattfindenden Diskurswerkstätten tauschen sich die Teilnehmer aus über:

  • Flipped Classroom – Erklärvideos im Unterricht
  • Wie bekommt die Schule ein medienbildnerisches Profil?
  • Technische Voraussetzungen für Bildung 4.0
  • Wie überzeuge ich Kollegium und Eltern?

Kostenlose Anmeldung für die Hohenloher Academy

In ihrem Selbstverständnis will die Hohenloher Academy Impulsgeber und Dialogplatz in Fragen des Lehrens und Lernens in Interaktion mit dem Raum sein. Die neue Veranstaltungsreihe hat den Anspruch, für die Praktiker in Schule und Bildung relevante Inhalte in unterschiedlichen Formaten und in Kooperation mit Schulen, Hochschulen, Bildungsträgern, Architekten und Stiftungen anzubieten. Sei dabei, wenn es darum geht, die Schule von Morgen zu gestalten. Komme ins Gespräch mit Experten, die mit Ihren unterschiedlichen Perspektiven dazu beitragen, ein differenziertes Gesamtbild des Lernortes Schule zu entwickeln. Hole Dir Anregungen für Dein Klassenzimmer, tausche Dich mit KollegInnen aus, gestalte innovative Schule gemeinsam in der Hohenloher Academy! Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für LehrerInnen und Lehrer kostenlos. Du kannst Dich bis zum 15.03.2017 für das Event anmelden.

Was steht 2017 noch an?

Die weiteren Themenschwerpunkte für 2017 orientieren sich an den großen Veränderungstrends:

  • Paradigmatische Veränderungen des Verständnisses von Lehren und Lernen
  • Zunehmende Heterogenität bei Schülern und Lehrern
  • Allgegenwärtige Verfügbarkeit von Medien- und Kommunikationstechnologie
  • Rhythmisierung im Ganztag

Diese Themenkomplexe werfen jeder für sich eine Vielfalt von Fragen auf, die alle Beteiligten an Schule herausfordern – auch Hohenloher als Einrichter. Die Gestaltung der Räume muss überdacht werden. Architekten, Planer und Ausstatter sind gefragt Vorschläge zu erarbeiten, wie Lernräume der Zukunft aussehen sollten. Hier will die Academy wegweisend sein. Weitere Infos findest Du hier.

Melde dich jetzt an

Anrede*

Vorname*

Nachname*

E-Mail-Adresse*

Nachricht an die Organisatoren


oder direkt eine Nachricht an academy@hohenloher.de